Supply Chain Planning

Kompetenzbereich: Logistikmanagement

FInca – Forecasting Indicators

laufend

Die Vorhersage unternehmensrelevanter Kennzahlen ist eine wichtigste und zugleich auch schwierige Aufgabe der Planer. Die Vielzahl potenzieller Einflussgrößen, deren Änderung im Zeitablauf und vor allem die zunehmende internationale Abhängigkeiten von Unternehmen erschweren valide Vorhersagen. Die Beschäftigung mit zukünftigen Entwicklungen und die Identifikation unternehmensrelevanter Einflussfaktoren sind unentbehrlich für Unternehmen, dies ist Kernelement von FInca.

 

LogLab – Simulation für logistische Planung

laufend

Das Logistikum entwickelt gemeinsam mit der TH Deggendorf (Technologie Campus Grafenau) im Rahmen des Programms INTERREG Bayern-Österreich 2014-2020 ein Simulationslabor zur Schulung von mittelfristigen Planungsverfahren im Sinne des Sales and Operations Planning Konzepts. Um praxisgerechte Lösungen entwickeln zu können wird im Projekt eng mit der Wirtschaft kooperiert.

 

Supply Chain Planning (SCP)

laufend

Die Hauptaufgabe des Kompetenzfeldes Supply Chain Planning (SCP) ist es, Unsicherheiten in den Planungsprozessen wie Prozessunsicherheiten (z.B. Lieferzeiten, Prozesszeiten) und Kundenunsicherheiten (z.B. Produkt, Menge, kundengeforderte Durchlaufzeit) zu reduzieren. Zusätzlich werden im Planungsprozess Optimierungspotentiale aufgezeigt damit die KPIs (Key Performance Indicators) wie Liefertreue, Bestände, Kosten verbessert werden können.